Milestones der Rieder Geschichte

2015

RIEDER (R)

Die Unternehmen Packing Center Graz und Rieder werden unter der Dachmarke RIEDER (R) zusammengefasst. Ziel ist es, die Angebotspalette zu vertiefen und unsere erfahrenen Projektleiter kundenspezifischer einsetzen zu können.

2014

Produktinnovationen

SeaFIT und ConFIT werden als Spezialverpackungslösungen entwickelt und auf den Markt gebracht.

2013

Papiermaschinenprojekt Finnland

In nur 3 Monaten konnte eine komplette Papiermaschine in über 280 Stk. Box Container und mehreren Schwergutkisten verpackt werden. Die komplette interne Logistik bis hin zur Steuerung der Containertrucks und die prozessoptimierte Verladung war eine besondere Herausforderung.

2013

Gründung Joint Venture SPS Seaworthy Packaging Solutions (Taicang) Co. Ltd (Cn)

Mit nur 4-monatiger Vorlaufzeit wurde auf Kundenwunsch das chinesische Tochterunternehmen gegründet. Mittlerweile sind 35 Mitarbeiter mit Tätigkeiten  Rund um die Verpackung beschäftigt. Es stehen ca. 4.500 m² Hallenlogistikfläche mit 32 to Krankapazitäten zur Verfügung.

2011

Standort Linz

Der sechste Standort des Unternehmens, der Verpackungsstandort Linz, nimmt seinen Betrieb auf.

2010

ERWEITERUNG ANGEBOTSPALETTE

Die Angebotspalette wird um die Fertigung von Sonderpaletten erweitert - im ersten Jahr werden rund 50.000 Stück produziert.

2009

ANLAGENVERPACKUNGEN

Erste Gehversuche im Bereich der erweiterten Dienstleistung von Anlagenverpackungen bringen weitere namhafte österreichische und ausländische Kunden.

2009

Neustrukturierung und Investitionen

Entwicklung des Rieder-Produktions-Systems (RPS) bzw. Neustrukturierung der gesamten Fertigung in der Ramsau, um auch zukünftig den Marktanforderungen gerecht zu sein. Durch die Investition in eine vollautomatische Zuschnittanlage wird die Durchlaufzeit in der Fertigung beträchtlich gesenkt und die Produktivität nachhaltig gesteigert.

2008

GRÜNDUNG

Gründung der Rieder Verpackung- und Logistik GmbH, die in weiterer Folge die Rieder Kistenproduktions GmbH und die Packing Center Terminal Graz Süd GmbH vereint.

2007

GRÖSSTER AUSLANDSAUFTRAG

Der größte Auslandsauftrag der bisherigen Firmengeschichte wird in Norwegen abgewickelt: 25 Mann verpacken in dreimonatiger Projektlaufzeit insgesamt 4.200 Tonnen Stahl- und Anlagenteile in 450 Stück 40-Fuß-Containern.

2007

Eröffnung Packing Center Graz

Im August 2007 - nur 5 Monate nach Baubeginn - ist die Eröffnung des Packing Center Graz Wirklichkeit. Auf 18.000 m² Fläche wird das Verpacken von Anlagen und Maschinen inklusive diverser Zusatzleistungen angeboten.

2006

Internationale Positionierung

Die Positionierung am internationalen Markt wird mit neuem Logo und neuen, innovativen Verpackungsdienstleistungen eingeläutet. Das Unternehmen beweist sich als zuverlässiger Partner in Belgien, Deutschland, Schweiz, Slowakei, Slowenien und Kroatien. Mitte des Jahres wird nach langer Suche der Standort im Wiener Hafen gegründet, um auch den Kunden im Wiener Raum erweiterte Dienstleistungen anbieten zu können.

2005

Containerterminal Graz

Durch ein neues Angebot - Outsourcing von Versandabteilungen - kommt der Verpackungsstandort am Containerterminal Graz ins Rollen. Hier wird für einen Maschinenbauer ein Zentrallager für den Export der Maschinen errichtet.

2004

Größte Verpackungskiste Mitteleuropas

Die größte Verpackungskiste Mitteleuropas wird mit den Außenab- messungen von 38,26 x 5,36 x 5,9 m von uns konstruiert und gebaut. Ein Teil einer Methanolanlage nach Litauen ist der 40 Tonnen schwere Inhalt dieser riesigen Verpackungskiste. Nach einwöchiger Verpackungszeit wird das Monstrum per Schiff von Linz nach Antwerpen transportiert.

2003

AUSBAU

Die große Nachfrage nach Rieder-Verpackungsdienstleitungen erfordert einen Ausbau der bestehenden Kapazitäten. Die Hallen und Lagerflächen am Firmensitz in Ramsau werden erweitert und erneuert - so entsteht unser heutiger Produktionsstandort. Für die Fertigung von Kisten, Paletten und Verschlägen stehen nunmehr 3.500 m² Produktions- und 28.000 m² Lagerflächen zur Verfügung. Effiziente Arbeitsweisen und ein moderner Maschinenpark ermöglichen kurzfristige und termingerechte Lieferungen.

 

2002

HAFEN KREMS

Die Tätigkeiten im Bereich des ganzheitlichen Verpackungsangebots - besonders im Bereich der Schwergutverpackung - werden intensiviert und so Verpackungspersonal in weiteren namhaften Maschinen- und Anlagenbaubetrieben gestellt.

Aufgrund des gewaltigen Wachstumspotentials im Anlagenbaubereich werden immer mehr Tätigkeiten im Bereich Verpackung und Verladung durchgeführt. Daraus resultiert die Gründung des Verpackungsstandortes im Hafen Krems, wo Aufträge in Kooperation mit dem Mierka Donauhafen Krems abgewickelt werden.

2001

GENERALUNTERNEHMER

Erstmals wird ein Verpackungsprojekt als Generalunternehmer abgewickelt. Hierfür wird bei verschiedenen Sublieferanten in ganz Österreich verpackt. Diverse zusätzliche Tätigkeiten wie Packlisten- erstellung und Koordination mit Abnahmebeamten werden von Rieder koordiniert. Zur Abwicklung weiterer Verpackungsaufträge wird eine mit Schwerkränen ausgestattete Halle in St. Pölten angemietet.

2000

Hafen Enns

Verpackungsaufträge in Osttirol und Süddeutschland können mit Erfolg abgewickelt werden. In weiterer Folge wird ein Sammellager im Hafen in Enns angemietet, um Lager- und Verpackungstätigkeiten gemeinsam anbieten zu können.

1998

GRÜNDUNG

Nach der Schließung des Sägewerkbetriebes in der Ramsau im Jahr 1998 wird die Firma Rieder KistenproduktionsGmbH mit Fokus auf die Herstellung von Verpackungsmitteln aus Holz und Holzwerkstoffen gegründet. Mit einem Mitarbeiterstand von 12 Personen in Fertigung und Verpackung werden bereits zwei große österreichische Industriebetriebe beliefert.